Familienpolitik

Forum zu aktuellen bundespolitischen Themen

Familienpolitik

Beitragvon Sebastian Hochwarth » 17. Februar 2009, 22:42

Im Wahlprogramm fehlt mir der Punkt Familienpolitik. Speziell finde ich es wichtig, dass endlich die Rechtliche Gleichstellung von Müttern und Vätern durchgesetzt wird. Dies bedeutet, dass uneheliche Väter automatisch das Sorgerecht für Ihre Kinder erhalten, außer beide Elternteile lehnen dies explizit ab.
Des Weiteren muss die rechtliche Gleichstellung besser kontrolliert werden, da theorie und Praxis noch himmelweit auseinander klaffen. Nach wie vor werden Mütter wie heilige Kühe gefeiert, während Väter Ihres Grundrechts, der Sorge an den eigenen Kindern beraubt, nur noch wirtschaftlich ausbluten gelassen und in den Ruin getrieben werden. Das ist eine Jahrelange Fehlentwicklung, die noch immer tabuisiert ist.
Entfremdung vom anderen Elternteil ist psychische Misshandlung Schutzbefohlener und muss strafrechtlich verfogt und mit empfindlichen Strafen belegt werden.
Es muss endlich anrekannt werden, dass PAS existiert und unsere Kinder psychisch zerstört.
Viele tausende Kinderpsychen werden jährlich unwiederbringlich zerstört. Das Wegsehen muss ein Ende haben!

Außerdem finde ich es furchtbar, wenn Eltern die Ihre Kinder nicht in eine Ganztagsbetreuung stecken, um beide arbeiten zu gehen obwohl ohnehin nicht genug Arbeit für alle da ist, difamiert werden und durch das Ganze durch das Wort "Herdprämie" noch ins Lächerlichhe gezogen wird.

Ich hoffe auf Unterstützung

Sebastian Hochwarth
Sebastian Hochwarth
 

Zurück zu Inland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron