Für die Wahl schämen?

Dies ist eine Art Kummer- und Meckerkasten. Schreiben Sie sich ihren Frust und Ärger von der Seele.
Achten Sie bitte jedoch trotzdem darauf, nicht beleidigend zu werden.

Für die Wahl schämen?

Beitragvon Gast » 22. Dezember 2009, 09:12

Muss ich mich schämen, weil ich Angela Merkel gewählt habe?

So langsam fühle ich mich von Angela Merkel getäuscht und hinter das Licht geführt.

Die Arbeitslosenzahlen steigen real, die Meldungen sind anders. Belügt uns die Statistik?
Die Insolvenzen sind im September um 17% oder 18% gegenüber dem Vorjahr gestiegen!!
Die Nachrichten haben heute gesagt, der Maschinenbau, am Bau allgemein und bei den Autos geht alles abwärts.
Und der Einzelhandel bricht auch zusammen.

Seit Jahren habe ich angst, wie es weiter gehen soll. Ich habe der Merkel vertraut. Wenn es nach Weihnachten nicht besser wird, wird meine Angst einer maßlosen Wut weichen. Aber Weihnachten lass ich mir auch von einer Merkel nicht verderben.

Mein Mann hat mir gesagt, ich soll hier nicht schreiben. Das sind lauter Schwarz-Seher hier im Forum. Dachte ich anfänglich auch. Aber so langsam glaube ich, die haben recht hier.

Frau Merkel, ich schäme mich, sie gewählt zu haben!
Gast
 

Re: Für die Wahl schämen?

Beitragvon MatthiasDilthey » 20. März 2010, 19:45

"Dear Mrs. Chancellor"
(feat. Indigo Girls)

Dear Mrs. Chancellor,
Come take a walk with me.
Let's pretend we're just two people and
You're not better than me.
I'd like to ask you some questions if we can speak honestly.

What do you feel when you see all the homeless on the street?
Who do you pray for at night before you go to sleep?
What do you feel when you look in the mirror?
Are you proud?

How do you sleep while the rest of us cry?
How do you dream when a mother has no chance to say goodbye?
How do you walk with your head held high?
Can you even look me in the eye
And tell me why?

Dear Mrs. Chancellor,
Were you a lonely girl?
Are you a lonely girl?
Are you a lonely girl?
How can you say
No child is left behind?
We're not dumb and we're not blind.
They're all sitting in your cells
While you pave the road to hell.

What kind of mother would take his own daughter's rights away?
And what kind of mother might hate his own daughter if she were gay?
I can only imagine what the first lady has to say
You've come a long way from whiskey and cocaine.

How do you sleep while the rest of us cry?
How do you dream when a mother has no chance to say goodbye?
How do you walk with your head held high?
Can you even look me in the eye?

Let me tell you 'bout hard work
Minimum wage with a baby on the way
Let me tell you 'bout hard work
Rebuilding your house after the bombs took them away
Let me tell you 'bout hard work
Building a bed out of a cardboard box
Let me tell you 'bout hard work
Hard work
Hard work
You don't know nothing 'bout hard work
Hard work
Hard work
Oh

How do you sleep at night?
How do you walk with your head held high?
Dear Mrs. Chancellor,
You'd never take a walk with me.
Would you?


In Hochachtung an Pink!

Beste Neujahrswünsche!
„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”
(Jean-Claude Juncker erklärt seinen EU-Kollegen die Demokratie)
MatthiasDilthey
 
Beiträge: 140
Registriert: 7. Februar 2009, 12:47

Re: Für die Wahl schämen?

Beitragvon Gast » 30. Mai 2012, 14:06

Hallo,

ich denke Angie hat die Krise ganz gut gemeistert.
Man denke an die Abwrackprämie.
Alle von der Wirtschaft fanden die so schlecht, und
danach sollte der große einbruch bei den PKW anmeldungen
geben. Nichts dergleichen ist passiert.
Ich konnte mir zwar trotz Abwrackprämie kein neues
Auto leisten, aber für meine finanzielle Misere habe ich
selber schuld.
Auch die Banken finanziell zu unterstützen war denke
ich im Nachhinein die richtige Entscheidung.
Das sich die Banken an den Kosten jetzt beteiligen soll
halte ich für richtig. Zumindest sollten die Banken die
Bürgschaften und Kredite bekommen haben alles auf
Heller und Pfennig mit Zinsen uns Steuerzahlern zurück
zahlen.

Die Arbeitslosen zahlen gehen auch zurück und es sind
immer weniger Menschen in Kurzarbeit.
Meine Erfahrung hat gezeigt, sobald die SPD an der
Regierung ist, geht es mit der Wirtschaft bergab.

Hab die Piratenpartei gewählt.
Die CDU werde ich in meinem Leben
nicht mehr wählen, da Sie Studiengebühren eingeführt hat.

mfg Gast
Gast
 

Re: Für die Wahl schämen?

Beitragvon Tine83 » 21. Mai 2013, 08:54

ohmann.
heftig.
Tine83
 
Beiträge: 39
Registriert: 5. Juni 2012, 15:53

Re: Für die Wahl schämen?

Beitragvon Tine83 » 13. Juli 2013, 13:22

Dieses Jahr bei der Wahl wird es scheiße.
Tine83
 
Beiträge: 39
Registriert: 5. Juni 2012, 15:53


Zurück zu Jetzt Reicht's!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron