Bildende Künste

Bildende Künste

Beitragvon MatthiasDilthey » 11. Januar 2012, 22:29

Aufgabe des Staates sollte sein, Werkstätten, Ateliers und Galerien zu unterhalten, um Künstlern gleichermaßen die Ausübung und Präsentation der Werke zu ermöglichen.

Nachdem eine objektive Beurteilung von Kunst schlichtweg unmöglich ist, sollte der Staat äußerst zurückhaltend sein, öffentliche Gebäude mit Kunstwerken auszustatten, bei denen ein hoher Preis auf Grund des Namens des Künstlers bzw. eines immateriellen Wertes gerechtfertigt wird.

Vielmehr sollten öffentliche Gebäude als kostengünstige Plattform zur Präsentation (noch) nicht etablierter Künstler genutzt werden.

Wirtschaftliche Erfolge muß auch der Künstler im freien Markt suchen.
„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”
(Jean-Claude Juncker erklärt seinen EU-Kollegen die Demokratie)
MatthiasDilthey
 
Beiträge: 140
Registriert: 7. Februar 2009, 12:47

Zurück zu Bildende Künste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron