Gesundheit / Krankenversicherung

Gesundheit / Krankenversicherung

Beitragvon MatthiasDilthey » 11. Januar 2012, 22:38

Die Krankenversicherung kommt prinzipiell in folgenden Fällen zum Tragen:

1. Erkrankungen, die in der persönlich-biologischen Veranlagung begründet sind

2. Erkrankungen aufgrund von Genußmitteln und Umweltgiften

3. Unfälle ohne Beteiligung von Hilfsmitteln wie Leitern, Maschinen, Sportgeräten, Fahrzeugen

4. Unfälle mit Beteiligung von Hilfsmitteln

5. Vorsorge



Finanzierung der Krankenversicherung

Unter Zugrundelegung einer solidarischen und dem Verursacherprinzip folgenden Finanzierung der Krankenversicherung (KV) ergibt sich eine solidarische Finanzierung bei 1 (persönliche Veranlagung), 3 (Unfälle ohne Hilfsmittel) und 5 (Vorsorge); eine dem Verursacherprinzip folgende Finanzierung bei 2 (Genußmittel) und 4 (Unfälle mit Hilfsmitteln).

Der solidarische Finanzierungsanteil wird über einen KV-Anteil aus allgemeinen Steuern finanziert.

Der dem Verursacherprinzip folgende Anteil wird durch einen MwSt-Steuer-KV-Aufschlag auf die einzelnen Produkte finanziert.

Z.B. werden die Kosten der Krankenkasse, die durch (Zigaretten-)Rauchen verursacht werden, erfaßt und auf die einzelne Schachtel Zigaretten umgelegt.

Diese Gesundheitsabgabe wird in vernünftigen Zeitabständen (z.B. alle 2 Jahre) neu berechnet und festgesetzt bzw. umgelegt.

In dieses Finanzierungssystem ist sinnvollerweise auch die „Pflegeversicherung“ zu integrieren.
„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”
(Jean-Claude Juncker erklärt seinen EU-Kollegen die Demokratie)
MatthiasDilthey
 
Beiträge: 140
Registriert: 7. Februar 2009, 12:47

Zurück zu Gesundheit / Krankenversicherung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron